Warum TuinaAnmo- und ChiNeiTsang-Behandlungen?

 

TuinaAnmo

Beides sind taoistische und somit ganzheitliche Therapieansätze, die körperliche , mentale, emotionale und spirituelle Komponenten unseres Seins miteinander verbinden. Ursprünglich zum Erhalt der Gesundheit gedacht, werden TuinaAnmo-und ChiNeiTsang-Behandlungen heute auch zur Heilung vielfältiger Störungen im Gesamtsystem Mensch angewendet. Sie beziehen sich immer auf den Ursprung der Gesundheitsprobleme und stehen dadurch natürlich in enger Beziehung zum psychosomatischen Gesamtgeschehen im Menschen mit sich und seiner Welt.

Gearbeitet wird an den Organen, der Haut, an Faszien, Muskeln, Sehnen, Bändern, an den Akupunkturpunkten und Meridianen sowie mit Gelenkmobilisation und leichten chiropraktischen, osteopathischen und cranio-sacralen Interventionen. Ein Großteil der Erst-Anamnese sowie der weiteren Behandlungen betrifft die gemeinsame Auseinandersetzung mit der Biographie der Klienten sowie deren psychosozialer gegenwärtigen Situation, um von hier aus eine selbstverantwortliche Zukunft mit persönlichen Wahlmöglichkeiten zu kreieren.

Mit TuinaAnmo, der manuellen Behandlung in der TCM, der Taoistischen sowie der Traditionellen Chinesischen Medizin, werden Krankheiten behandelt, für die man in der westlichen Heilkunde mehrere Therapierichtungen benötigt: Osteopathie, Chiropraktik, Physio- oder Sporttherapie, Massage- und Atemtechniken sowie grundsätzliche psychoenergetisch wirksame Methoden.

Übersetzung:
Tui – Schieben
Na – Greifen
An – Drücken
Mo – Streichen

Woher stammt Tuina?

Die TuinaAnmo, auch die „Mutter der Chinesischen Medizin genannt“, ca. 2000 Jahre älter als die Akupunktur, ist innerhalb der TCM neben Akupunktur und Arzneimittelverordnung eine eigenständige Fachrichtung. In der TCM gilt allgemein der Grundsatz: „Eine gute ererbte Anlage garantiert noch nicht Gesundheit und die schlechte Anlage ergibt nicht zwangsläufig ein von Krankheit geplagtes Schicksal.“

Ein wesentlicher Behandlungsansatz sind die Fünf Elemente oder Fünf Wandlungsphasen:

Frühling – Holz – kleines Yang
Sommer – Feuer – großes Yang
Herbst – Metall – kleines Yin
Winter – Wasser – großes Yang

Zwischen den jeweils großen Wandlungen, also vom Winter in den Frühling, im Vorfrühling und vom Sommer in den Herbst, im Spätsommer, findet sich das fünfte Element, die Erde. Ebenso, wie generell zwischen den Wandlungen der Elemente, es immer wieder darum geht, die Erde zu stabilisieren um den Wandel gesund zu gestalten.

Bald ausführlicher hierzu.

Warum können mir diese Behandlungen gut tun?

zum Beispiel:
– Verbesserung des Stoffwechsels

– Abschwellung, Schmerzlinderung, Muskelentspannung

– Korrektur kompensatorischer Haltungsfehler

– Qi, Blut, Lymphe fließen wieder ungehindert

– Aktivierung oder Beruhigung der Organe

– Balance des Yin-Yang-Gleichgewichtes im Organismus

– Balance des Hormonstatus

– Ausgleich von Körper, Seele, Geist, Verstand und Spiritualität

– Auflösung struktureller, psycho-emotionaler Verhaltensmuster

Was erwartet mich bei einer TuinaAnmo-Sitzung?

Nach ausführlicher Anamnese ähnelt die Behandlung an sich einer Ganzkörpermassage. Sie geschieht mittels verschiedener Grifftechniken im Verlauf der Energiebahnen im Körper (den Meridianen) und individueller Behandlung von jeweils auf das Beschwerdebild abgestimmten dort befindlichen Akupressurpunkten. Die dazugehörende Muskulatur wird gedehnt oder gekräftigt, Gelenke mobilisiert oder stabilisiert. Der segmentale Muskelpanzer mit haltenden Griffen beatmet. Emotionale Entladung sowie tiefe Entspannung dürfen geschehen. Die Behandlung kann am bekleideten oder unbekleideten Klienten erfolgen. Atemlenkung und Atemübungen sind ein weiterer wesentlicher Bestandteil der Mitarbeit des Klienten.
Bald mehr hierzu.

Was erwartet mich bei einer ChiNeiTsang-Sitzung?

ChiNeiTsang bedeutet mit der Energie der inneren Organe arbeiten oder Energietransformation mit den inneren Organen.

Entgiften und Entschlacken mit Chi Nei Tsang

Chi Nei Tsang (CNT) ist eine Methode der taoistischen Körperarbeit, bei der durch sanfte, aber tiefgehende Massagetechniken die inneren Organe von Verkrampfungen befreit werden. Im Gewebe eingelagerte Giftstoffe – und Emotionen – können abfließen, die Leistung der Organe verbessert sich, das körperliche und seelische Wohlbefinden wächst.